Unsere Partner

Vier soziale Einrichtungen aus Südniedersachsen und Nordhessen sind an dem Netzwerkprojekt „BonBons – für sozial Benachteidigte“ beteiligt, die Koordination übernimmt dabei das Straßenmagazin TagesSatz. Ihre Spenden gehen ohne Abzüge direkt und in gleichen Teilen in Göttingen an das Straßenmagazin TagesSatz und an die Göttinger Tafel; in Kassel an das Straßenmagazin TagesSatz sowie an die Kassler Diakonie und die Heilsarmee. Alle Projektpartner verfolgen mildtätige Zwecke.

Straßenmagazin TagesSatz

Straßenmagazine wie der TagesSatz dienen dazu, Menschen in sozialer Not und prekären Lagen Unterstützung zu bieten und ihnen eine Hilfestellung zur Eingliederung in das Berufsleben zu geben. Dies geschieht über den Verkauf eines Magazins und über Fortbildungen beziehungsweise Gespräche, die durch den TagesSatz organisiert werden. Durch die Stärkung des Selbstbewusstseins gelingt der erste Schritt zurück in die Gesellschaft.
Das Straßenmagazin TagesSatz wird in Kassel und Göttingen verkauft.

Homepage: http://www.tagessatz.de

Göttinger Tafel

Die Göttinger Tafel bietet bedürftigen Menschen in Göttingen den Zugang zu Lebensmitteln. Viele können sich die einfachsten Nahrungsmittel nicht leisten; die Tafel bemüht sich deswegen um eine ausgeglichene Verteilung: Überschüssige, aber einwandfreie Lebensmittel werden eingesammelt und an Bedürftige weitergegeben. Sie beliefert zusätzlich fünf Mal pro Woche einen Mittagstisch und bereitet an einer Schule Pausenbrote zu.

Homepage: http://www.goettingertafel.org

Diakonisches Werk Kassel

Eine ordentliche Mahlzeit am Tag sollte jeder haben. Aus diesem Grund laden das Diakonische Werk Kassel sowie die beteiligten evangelischen Kirchengemeinden fünf Mal in der Woche zu einem Mittagstisch ein. Seit 1996 haben Bedürftige somit die Möglichkeit, günstig an vier Ausgabestellen im Stadtgebiet von Kassel ein abwechslungsreiches Mittagessen in aller Ruhe zu sich zu nehmen. Gekocht wird von der Baunataler Diakonie Kassel.

Homepage: http://www.dw-kassel.de

Heilsarmee Suppentopf

Einmal pro Woche verteilen Mitarbeiter des Sozial-Centers der Heilsarmee Kassel eine warme Mahlzeit auf dem Martinsplatz in der Kasseler Innenstadt. Getreu ihrem Motto „Suppe – Seife – Seelenheil“ bietet hier die Heilsarmee ein niedrigschwelliges Angebot, das sich an diejenigen richtet, die vom Hilfesystem der Gesellschaft
weitgehend abgekoppelt sind.

Homepage: http://www.heilsarmee.de